Grunderwerbsteuer nur noch in Sachsen und Bayern bei 3,5 %!

Ein weiterer Grund in Immobilien in Sachsen zu investieren! Die Kaufnebenkosten beim Immobilienerwerb umfassen neben den Notargebühren (ca. 1,5 % vom notariell beurkundeten Kaufpreis), die eventuell anfallende Maklercourtage eben auch die Grunderwerbsteuer. Diese beträgt in Sachsen weiterhin nur 3,5 % vom Kaufpreis. Damit ist Sachsen neben Bayern das einzige Bundesland, welches die Grunderwerbsteuer gleichbleibend bei 3,5 % belässt. In den Bundesländern Berlin, Bremen, Schleswig-Holstein und bald vermutlich auch in Niedersachsen wird die Grunderwerbsteuer ab dem 01.01.2014 um bis zu 1,5 Prozentpunkte erhöht. In Schleswig-Holstein steigt sie auf 6,5 %!

Ein gutes Argument neben den noch moderaten Kaufpreisen und den beachtlichen Entwicklungen hinsichtlich der Rendite sich nach einem Investment in Leipzig umzusehen. Auch Eigennutzern wird der Kauf einer Eigentumswohnung oder eines Einfamilienhauses damit nicht zusätzlich erschwert.

Wir beraten Sie gern und unterbreiten Ihnen entsprechende Angebote nach Ihren Wünschen.

Ihr maxxim-Team

Weitere Kaufangebote finden Sie auf unserer Webseite

http://www.maxxim-immobilien.de/

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*